Mittwoch, 18. Juli 2018

Beitrag zum Steuergegenstand bei Risiken mit Bezug aus Seeschiffe

Kategorie: Versicherungsteuer News

Von: RA Heiko Klaus Medert und RAin/StBin Birgit Voß

Verwirrung um den Steuergegenstand in § 1 Abs. 2 VersStG am Beispiel der Versicherung von Risiken mit Bezug auf Seeschiffe – Beitrag in DStR

 

In unserem Beitrag hier vom 5.3.2018 haben wir das zur Versicherung von Risiken mit Bezug auf Seeschiffe ergangene Urteil des FG Köln vom 5.10.2017, Az. 2 K 792/16 (inzwischen veröffentlicht in DStR 2018, 1293) kommentiert und darauf hingewiesen, dass dazu unter Az. II B 17/18 eine Nichtzulassungsbeschwerde beim BFH anhängig ist.

 

Das Urteil des FG Köln wirft eine ganze Reihe grundsätzlicher Fragen zu dem in § 1 Abs. 2 VersStG normierten Steuertatbestand einerseits und dessen Einordnung in das unionsrechtliche Regelungsgefüge andererseits auf. 

 

In unserem Beitrag in DStR 2018, 1973 sind wir diesen im Einzelnen nachgegangen.